Frisch und Cross

Streckenbeschreibung Dassow

In Dassow wird am Ortsrand bzw. im Ort gefahren. Gestartet wird auf einem Stück grobem Kopfsteinpflaster - die erste Engstelle ist die Einfahrt auf den Sportplatz und eine anschließende Links-Kurve. Dort geht es dann einmal am Rand entlang, hinten eine Böschung hoch, wieder herunter und nochmal hoch - ich schätze ca. 1,5hm. Anschließend geht es noch ein bisschen Links-Rechts und eine Doppelhürde um dann hinter dem Sportplatz einen Feldweg, der über ca. 200m berauf führt, hinter einer Hecke zu verschwinden. Oben gibt es dann die Sandkiste - richtig tiefer Kies, extra für das Rennen hingekippt - ca. 25-30m.

Streckenbeschreibung Pellens Park in Bremen 2009

Andreas Schaul hat mit dieser Streckenbeschreibung die Latte für alle folgenden Beschreibungen sehr hoch gelegt. Wir werden uns bemühen weiter ein so hohes Niveau halten zu können.

Zu jedem Foto gibt es jeweils noch eine Beschreibung, wenn man es vergrößert.

Cross im Pellens Park / 1. Lauf des Stevens Cyclocross-Cup 2009/2010

Bremen 03.10.2009 - Beim ersten Lauf des Stevens Cyclocross-Cup 2009/2010 ging es in den Pellens Park nach Bremen. Der abwechslungsreich gesteckte Kurs durch die Parkanlage zeichnet sich durch die zahlreichen Richtungswechsel, aber auch durch knifflige Abschnitte aus, die den Fahrern einiges an Kondition , und einiges an Konzentration abverlangen. Der Regen der vergangenen Tage konnte dem Kurs insgesamt nichts anhaben. Die Befürchtungen, die Wiesenabschnitte könnten sich in einen schwer zu befahrenden Morast verwandeln, bewahrheiteten sich nicht und so erlebten die Fahrer wie auch die Zuschauer eine rundum gelungene Veranstaltung.

Cyclocross in Brouch: Kurzbericht/Fotogalerie/Klassement

Es fing am Morgen schon wunderbar an. Nachdem unsere Crew - bestehend aus Elmar (Streckenelmar), Günter (Opa) Thiel, Christian (Reiler) und Andreas (Crossandreas) Thiel - ins Auto eingestiegen war und das Navi angesteckt hatte um loszufahren, fragte Reiler in welches Brouch wir überhaupt fahren. Nach einigem durcheinander Gerede beschlossen wir einen Fahrradkollegen aus Luxemburg anzurufen, welcher dann sagte das Rennen sei in Brouch bei Biwer.  
Angekommen in Brouch wusste dort niemand etwas von einem Cyclocross Rennen. Recht schnell war klar, wir waren im falschen Brouch...

1. Lauf des Weser-Ems-Cups in Sandkrug

Das Auftaktrennen zum 10. Weser-Ems-Cup fand heute in Sandkrug statt. Ca. 220 Starter fuhren bei durchwachsenem Wetter nach Sandkrug. Die Ergebnisse gibt es unter: Radsport-Weser-Ems.de. Dort findet ihr auch ein paar Videos vom Rennen. Fotos vom Rennen findet Ihr in der Picasa-Galerie von Max

René Birkenfeld weiter außer Gefecht

Aus Folge des Zusammenstoßes mit einem Auto und den sich jetzt ergebenen Komplikationen in Form einer Venenthrombose wird René Birkenfeld die Querfeldein-Saison 2009/2010 aussetzen und wird sich nun notgedrungen auf die WM 2011 vorbereiten. Damit fällt einer der beiden Elite-Fahrer des Stevens-Racing-Teams für dieses Jahr aus.

Weltcup in Treviso

Heute fand in Treviso - Italien der Weltcup-Auftakt statt. Leider fehlte - zumindest aus deutscher Sicht - noch immer der krankheitsbedingt ausgefallene Philipp Walsleben.

Niels Albert konnte auch das Weltcup-Rennen für sich entscheiden. Er kam vor Zdenek Stybar und Klaas Vantornout ins Ziel. Christoph Pfingsten holte mit Platz 27 das beste deutsche Ergebnis bei den Herren.

Bei den Frauen gewann Katherine Compton vor Daphny Van Den Brand und Christel Ferrier-Bruneau. Als beste Deutsche landete Elisabeth Brandau auf Platz 9.

In der U23 kam Robert Gavenda auf das Treppchen - umrahmt von Lubomir Petrus, den er in einer Sprintentscheidung schlagen konnte - und Cristian Cominelli. Aus deutscher Sicht der beste Fahrer: Sacha Weber auf Platz 11.

Weltcup in Treviso

Sporza.be überträgt heute ab 15:15 einen Livestream vom Weltcup in Treviso. Ihr könnt hier nachschauen: http://live.sporza.be/cm/lmc/wielrennen/veldrijden/wereldbeker

Fahrradschuhe

Eine  Ansicht unter orthopädieschuhtechnischen Aspekten.

Wie wird ein Schuh draus?

Der Halbschuh an sich ist ein schwieriges Produkt. Er passt nur wenn die Fersenform zur Hinterkappenform passt.

Das Problem: Jeder Halbschuh ist an gewissen Stellen zu klein. Das muss aber so sein denn sonst würde man mit der Ferse immer wieder herausrutschen. Im Vergleich mit „normalen“ Schuhen, fehlt dem Radschuh meist  eine seitliche Verstärkung zwischen Vorderkappe und Hinterkappe, diese dienen der Stabilisierung und Formerhaltung des Schuhes.